Paul-Jauch-Museum

Das Museum hat eine eigene Website www.paul-jauch-haus.de dort erhalten Sie viele weitere Informationen.
 
Im 1. Stock des Paul-Jauch-Hauses sind Einrichtungsgegenstände, Malutensilien und Zeichnungen aus dem Besitz der Paul-Jauch-Stiftung zu sehen. Im Jahre 1913 zog Paul Jauch (1870–1957) in die Heimat seiner Mutter nach Eningen unter Achalm Er gab seinen Beruf als Dekorationsmaler auf um sich ganz seiner Zeichenkunst zu widmen.
 
Träger ist die Paul-Jauch-Stiftung. Sie betreut den künstlerischen Nachlass des Zeichners Paul Jauch (1870–1957).
 

Rechtsform und Zweck der Stiftung

Die Paul-Jauch-Stiftung ist eine rechtsfähige örtliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit dem Zweck den ihr anvertrauten künstlerischen und sonstigen Nachlass des Zeichners Paul Jauch geschlossen zu erhalten und zu ergänzen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck wurde in dem Gebäude Eitlinger Straße 5 in Eningen unter Achalm ein Museum eingerichtet.

Organe

Organe der Paul-Jauch-Stiftung sind der Stiftungsrat und der Vorsitzende des Stiftungsrats. Stiftungsrat ist der Gemeinderat der Gemeinde Eningen unter Achalm, Vorsitzender des Stiftungsrats ist der Bürgermeister der Gemeinde Eningen unter Achalm

Paul-Jauch-Preis

Die Stiftung vergibt ferner im Abstand von 3 Jahren einen Paul-Jauch-Preis für besondere Verdienste auf dem Gebiet des Natur- und Landschaftsschutzes, der Heimatpflege oder der bildenden Kunst. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

zum Anfang